Jetzt buchen
home keyboard_arrow_rightBadenweiler keyboard_arrow_rightOrtsporträt

Ortsporträt

Genießen Sie es einfach, das Badenweiler-Feeling!

Entzückend, bezaubernd, reizend, einmalig: Die Liste der Liebeserklärungen ist lang, mit denen Gäste in den letzten 150 Jahren Badenweiler beschrieben. Kein überaltertes Schwarzwald-Kurkaff, sondern einfach gesegnet mit Wellness, Sonne, herrlicher Natur und heilsamem Thermalwasser. Das liebten schon die Römer. Und die wussten, wie man gut lebt. Ihre über 2.000 Jahre alte Wellnesskultur kann man heute in der Römischen Badruine bestaunen - und danach selbst ins Wasser steigen. Die Cassiopeia Therme steht direkt nebenan. Sie sehen schon: Alles schön überschaubar hier. Ein paar Schritte zum Großherzoglichen Palais, ein Abstecher zum "Lusthaus" Belvedere, ein paar Gehminuten zum Kurpark, und wer mag, nochmal hinauf zur Burgruine ...

Sonnenverwöhntes Markgräflerland

"Paradies- und Mustergärtlein" nannte der alemannische Dichterfürst Hebel den hübschen Ferienort einst. Und hat nur ein ganz kleines bisschen übertrieben. Hier wachsen Palmen, Zedern, Mammutbäume. Der traditionsreiche Thermalkurort liegt im Herzen des Markgräflerlandes, noch eingebettet in die Ausläufer des Südschwarzwaldes (verhindern ungemütliche Winde von Norden und Osten), zur Rheinebene hin geöffnet. Milde, mediterrane Luft strömt durch die burgundische Pforte herein, warmes Quellwasser aus den Tiefen des Schwarzwaldes heraus. Es wundert nicht, dass sich hier schon die alten Römer wie zuhause fühlten. Vor rund 2.000 Jahren gründeten sie Badenweiler ("Aqua Villae", Wasserstadt). Heute gehört das 3.909-Einwohner-Örtchen zu den beliebtesten Urlaubsorten im süddeutschen Raum. Die traditionelle Kur steht längst nicht mehr im Mittelpunkt, mittlerweile dominieren Kurzurlaub, Wellness, Kultur und die herrliche Cassiopeia Therme direkt im Ort.

Baden-Badens kleine Schwester

Es gibt unzählige berühmte Verehrer Badenweilers: Anton Tschechow, Hermann Hesse, Johannes Rau, Charles Regnier und zuletzt Fernsehkoch Horst Lichter, der fasziniert gleich ganz nach Badenweiler umzog. Die kleine Mondäne ist gut in Schuss und kulturell nicht eingeschlafen: Konzerte, Theaterstücke, Kabarett, Lesungen, Ausstellungen - der Geist bleibt wach. Zum Bummeln biegen Sie auf die Luisenstraße, zum Veschpern oder Viertele schlotzen in die gemütlichen Cafés und Restaurants. Die Liebe des Südbadeners zum Wein, seine Feinschmeckerlust, die sinnliche Genussfreude - ganz im Sinne der alten Römer. Übrigens: Badenweiler ist beileibe nicht nur "60 plus x". Hier genießen junge Paare ein romantisches Wellness-Wochenende, strampeln Biker den Blauen hoch, vergnügen sich Familien im Thermalbad. Ist ja auch klar: Warum soll man auf dieses ganz spezielle, wunderschöne Badenweiler-Feeling warten, bis man alt ist?

home keyboard_arrow_rightBadenweiler keyboard_arrow_rightOrtsporträt